Story & Highlights

DIE GRÜNDUNG

2012

Nach dem Schulabschluss und ersten Schritten in der Berufswelt, meldet sich die kreative Ader. Die Idee: Selbstgestaltete Motive sollen auf Taschen gedruckt werden.

Der GYM BAG

2013

Der Weg vom Jutebeutel zum Turnbeutel entpuppt sich als wegbereitende Entscheidung. Dank Maria, einer befreundeten Schneiderin, können wir unsere ersten selbst entworfenen Produkte gestalten – damals noch „Made in Hamburg“.

Produktion IN Polen

2014

Polen – immer eine Reise Wert! Der Entschluss, erstmals im europäischen Ausland produzieren zu lassen, ändert alles. Im Januar 2014 produziert die Firma „Mega Deko“ zum ersten Mal unsere Turnbeutel. Der jährliche Besuch der Fabrik ist jedes Mal ein Highlight!

DER COURIER BAG

2015

Vom Beutel zum Rucksack: 2015 ereignet sich die (R)Evolution vom Gym Bag zum Courier Bag – unserem heutigen Produktklassiker! Der unverkennbare Rolltop ist seitdem fest in unserem Sortiment verankert.

PETA APPROVED VEGAN

2016

Unsere erste Auszeichnung – ein Meilenstein! Im Jahr 2016 erhalten wir für unseren Shopper – Black den „PETA approved Vegan“-Award und sind seitdem offiziell PETA zertifiziert.

Recycled Nylon

2018

In 2018 fällt die Entscheidung, das Freibeutler-Sortiment nachhaltiger zu gestalten. Die Umstellung der Produktion auf die Verwendung von recyceltem Garn folgt noch im selben Jahr. Seitdem wird ein Großteil unseres Sortiments aus wiederverwerteten Post-Consumer-Abfällen hergestellt. Für uns ein essentieller Schritt zu mehr Nachhaltigkeit!

Produktionswechsel

2020

Im Jahr 2020 verlegen wir den überwiegenden Teil unserer Produktion von Polen nach Asien und beginnen die Zusammenarbeit mit der Carstensen-Gruppe. Alle Produktionsstätten sind BSCI Amfori, SA8000 bzw. ISO:9001 zertifiziert. Der verantwortungsvolle Umgang mit allen beteiligten Stufen der Lieferkette liegt uns sehr am Herzen!

MOORPATENSCHAFT

2021

Seit 2021 sind wir Firmenpate vom NABU. Wir wissen das bei allen Bestrebungen sozialer und umweltschonender Fertigung unserer Rucksäcke dennoch klimaschädliche Gase freigesetzt werden. Um den CO₂-Fußabdruck zu verbessern, sind unsere zweckgebundenen Spenden zum Erhalt und der Wiederherstellung von Mooren weltweit unser Beitrag. Moore bedecken nur drei Prozent der weltweiten Landfläche und binden 30 % der Kohlenstoffvorräte – doppelt so viel wie alle Wälder weltweit zusammen.

mehr erfahen…